Die Kosten für die logopädisch-sprachtherapeutische Behandlung werden nach Verordnung des Arztes
von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Gesetzlich Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, müssen die vorgegebene Zuzahlung von 10% zzgl. 10 Euro pro Heilmittelverordnung leisten.

Ist der Versicherte von der Eigenbeteiligung befreit, so genügt die Vorlage des entsprechenden Befreiungsausweises.
© 2013 bei WORTSCHATZ - PRAXIS FÜR SPRACHTHERAPIE. Alle Rechte vorbehalten.